G7 Kampagne

Invasion in Tobrien?

village_by_realnam-d6q9u62.jpg

Während des kurzen Aufenthalts in Perricum kommen die Gezeichneten weiteren borboradianischen Umtrieben auf die Spur: Azaril Scharlachkraut und Magistra Mirona ya Menario bewegen sich zeitgleich mit den Helden in der Stadt und stehlen sowohl Paraphernalia als auch bedeutende Bücher.

Nach Gesprächen mit Ayla von Schattengrund , Olorand von Gareth-Rothenfels und dem ODL kommt man zu der Befürchtung, dass Gaius Cordovan Eslam Galotta eine Invasion in Tobrien vorbereite, verbunden mit einem zweiten Anlauf, die tobrischen Oger unter seine Kontrolle zu bringen.

Nachdem Ayla von Schattengrund während des Gesprächs mit den Gezeichneten von einer Vision vom Fall Mendenas heimgesucht wird, bewahrheiten sich der Verdacht. Ayla von Schattengrund sieht nun die Zeit zum Handeln als gekommen und versetzt die Kirche in den Kriegszustand mit dem Ziel, den Angreifern entgegenzutreten und sie zurück zu schlagen.

Die Gezeichneten bittet sie, die Spur von Azaril Scharlachkraut und Magistra Mirona ya Menario aufzunehmen und ihre Pläne zu durchkreuzen. Daraufhin werde man sich in Beilunk vereinen und gemeinsam in die Schlacht ziehen.

Die Gezeichneten machen sich daraufhin ohne Umwege auf, die Trollzacken zu überqueren, um die beiden Paktierer so schnell wie möglich ausfindig zu machen.

Der Weg führt sie, über Beilunk, schließlich nach Shamaham, einem beschaulichen Dorf (ca. 500 Einwohner), das auf sie einen recht luxuriösen Eindruck macht. Hier lässt man sich zunächst im Gasthaus nieder und erfährt von der Wirtin, dass die beiden Verfolgten hier zwei Tage zuvor ein Zimmer genommen haben und einen Tag später zu einer Expedition in den Ogerbusch aufgebrochen sind. Da zu diesem Zeitpunkt bereits die Nacht herein bricht, beschließen die Helden die Nacht im Dorf zu verbringen. Nachts werden sie von Stimmen geweckt, die vom Dorfplatz zu kommen scheinen und durch die Fenster in den Schlafraum eindringen. Beim erreichen des Dorfplatzes sehen die Helden sich dann drei geisterhaften Gestalten gegenüber, die auf einer Ruine ein Gespräch untereinander abhalten. Sobald dies beendet ist, lösen sich die Gestalten in Nebelschwaden auf, sind verschwunden und es ist wieder still.
Den nächsten Morgen erfahren die Helden, dass es sich bei der Ruine um einen Rondra-Tempel handelt, der wohl vor 20 Jahren einem Feuer zum Opfer fiel. Mit dieser Erkenntnis macht sich die Gruppe auf, die Jägerin des Dorfes zu finden, um von ihr Erkenntnisse über den Ogerbusch zu erlangen.

View
Das Ende der Schatten?!

ships_graveyard_by_sillydoo-d752mdl.png

Im Perlenmeer endet der Feldzug gegen Borbarad mit einer herben Niederlage für die Gezeichneten. Im Scheitern der Schlacht spiegelt sich die momentane Lage Aventuriens wieder: Sowohl weltliche, geistliche und spirituelle Würdenträger des Kontinents sind untereinander verstritten, unter ihnen herrschen Missgunst, Verrat und ein Ringen um Macht, während im südlichen Perlenmeer eine Dämonenarmee ausgehoben wird, die das Reich bedroht.
Zwar wurde mit Hilfe der Schatten erstmals ein organisierter Schlag gegen Borbarad geführt, jedoch leitete das Scheitern dieses Feldzugs den Untergang der Schatten ein. Gut die Hälfte aller Schatten wurden während der Schlacht getötet, andere sind früher oder später zu Borbarad übergelaufen – die Schatten sind, wie es scheint, zerschlagen.
Zudem schwächt die Spaltung des Gildenrats die Position Savertins innerhalb der Bruderschaft der Wissenden.

Den Helden gelang in letzter Sekunde die Flucht in der Durthanischen Sphäre. Nach Ihrer Flucht suchten sie Rat bei Dschelef Ibn Jasaffer in Khunchom, um Klarheit über die Weissagung des Orakels zu erlangen und um über ein weiteres Vorgehen zu beraten.

In einer regnerischen Nacht auf der Straße nördlich von Khunchom werden die Helden von der Rondra Geweihten Aline von Perricum aufgesucht, die der Gruppe eine persönliche Einladung Ayla von Schattengrunds in die Löwenburg nacht Perricum überbringt.

View
Exkursion nach Altoum

jungle_by_wicked_vlad-d6fm0oc.jpg
Diese Expedition soll den Untergang der Stadt Altaïa auf Altoum untersuchen. Vielleicht kommen wir dort zu einer Erkenntnis, die uns im Kampf gegen Borbarad helfen wird. Ich hoffe darauf, dass Ihr Euch dieser Forschungsreise anschließt, denn Eure Gaben wären ein großer Gewinn: Euer Rubinauge, Torvir, wird uns auf Borbarads Spur führen, seine Taten offenbaren. Die anderen Gilden und die Kirchen haben sich meines Plans verweigert, der Großteil des Gildenrats hat mir die Unterstützung versagt, doch es gibt noch Zauberer, auf deren Hilfe zu hoffen ist. Einen von diesen sollt Ihr für uns gewinnen: Gaius Cordovan Eslam Galotta, ein Meister der Beherrschung, der aus dem Mittelreich verbannt wurde. Ja, er hat sich einst von seiner Rachsucht leiten lassen, doch es ist eine deutlich veränderte Lage, den Dämonenmeister an Aventuriens Schwelle zu haben. Wenn Ihr ihn dafür gewinnt, mit den Schatten zusammenzuarbeiten und einer Einladung nach Mirham zu folgen: Gut! Sollte sich aber herausstellen, dass er zu Borbarads Handlangern gehört: Auch gut! In diesem Fall solltet Ihr ihn am besten beseitigen. Ihr könnt ihn auf dem Rückweg von Altaïa mit dem Schiff Opalglanz in der alanfanischen Kolonie Al’Mancha aufsuchen. Möget Ihr Erfolg haben.

Magister Calman von Silas (Leitung)
Magistra Adaque Turselin (Analyse)
Magister Leronto Dagenfell (Analyse)
Magus Kurilian (Analyse)
Botanicus Pernevel Ilsur (Assistenz)
Adepta Nemris (Assistenz)
Adeptus Virondil Kahlkopf (Assistenz)
Tirato (Schutz)
Golem Istapher (Schwerstarbeit)
Sklaven Han-Hepi und Sindoria (Assistenz)
Funkeldrache Ferugian (Luftaufklärung.

View
Consilium Sinistrae

Zusammentreffen der schwarzen Magiergilden unter der Leitung Salpikon Savertins. Ziel des Zusammentreffens ist die weitere Vorgehensweise der Schatten hinsichtlich des Umgangs mit Borbarad.

Teilnehmer: Salpikon Savertin, Convocatus Primus, Spektabilität zu Mirham.

Erzmagus Thomeg Atherion, Convocatus Secundus, Spektabilität der Akademie der Geistigen Kraft zu Fasar.

Erzmagus Oswyn Puschinske, Convocatus Tertius, Spektabilität der
Halle der Macht zu Lowangen.

Menchal ak’Taran, Convocatus Quartus, Großmeister der Alchimisten
Mengbillas.

Demelioe Nandoniella Terbysios, Convoata Quinta, Spektabilität der Dunklen Halle der Geister zu Brabak.

Rhayodan de Porcupino, Convocatus Sextus, Repräsentant der Gilde beim Institut der Arkanen Analyse zu Kuslik.

Dirial von Zornbrecht-Lomarion, Convocatus Septimus, Spektabilität der Magischen Fakultät an der Universität zu Al’Anfa

Ak’Taran erhebt sich mit glühenden Augen: “Wer eine Delegation zum Dämonenmeister befürwortet, möge jetzt die Hand heben, wer aber ein Narr ist und nicht die Gelegenheit erkenn, die sich hier der Bruderschaft der Wissenden bietet, möge seine Stimme verweigern.”
Ohne zu zögern schließen sich Oswyn Puschinske und die bleiche Demelioe dem Mengbillaner an. Rhayodan de Porcupino und Thomeg Atherion blicken finster auf die drei, Savertin ringt nach Worten. Dirial von Zornbrecht-Lomarion zögert, blickt von einem zum anderen. Dann beginnt er langsam die ringgeschmückte Hand zu erheben.
“Nein!”, erschallt es wutentbrannt aus Savertins Kehle. “Hiermit löse ich das Consilium auf. Dieses Kommunikee ist nichtig. Es kann keine Gespräche mit dem dämonischen Verblender geben, denn mit jedem Wort aus seinem Mund besitzt er bereits einen Teil der Seelen seiner Zuhörer. Schert euch fort! Verdammt sollt ihr sein, dass ihr mir das aufgezwungen habt!”
Am Portal wenden sich Puschinske noch einmal um und fasst den Gildensprecher ist Auge: “Ihr, Primus Savertin, habt die Zeichen der Zeit verkannt. Lange werdet ihr Euch nicht dem Dämonenmeister widersetzen können. Aventurien gehört dem, der es sich nimmt!”

View
Welcome to your campaign!
A blog for your campaign

Wondering how to get started? Here are a few tips:

1. Invite your players

Invite them with either their email address or their Obsidian Portal username.

2. Edit your home page

Make a few changes to the home page and give people an idea of what your campaign is about. That will let people know you’re serious and not just playing with the system.

3. Choose a theme

If you want to set a specific mood for your campaign, we have several backgrounds to choose from. Accentuate it by creating a top banner image.

4. Create some NPCs

Characters form the core of every campaign, so take a few minutes to list out the major NPCs in your campaign.

A quick tip: The “+” icon in the top right of every section is how to add a new item, whether it’s a new character or adventure log post, or anything else.

5. Write your first Adventure Log post

The adventure log is where you list the sessions and adventures your party has been on, but for now, we suggest doing a very light “story so far” post. Just give a brief overview of what the party has done up to this point. After each future session, create a new post detailing that night’s adventures.

One final tip: Don’t stress about making your Obsidian Portal campaign look perfect. Instead, just make it work for you and your group. If everyone is having fun, then you’re using Obsidian Portal exactly as it was designed, even if your adventure log isn’t always up to date or your characters don’t all have portrait pictures.

That’s it! The rest is up to your and your players.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.